< Aktuelle Pressemitteilung
17.02.2018 12:24 Alter: 124 days
Kategorie: Schlittenhunderennen
Von: Vorstand

DANKSAGUNG SCHLITTENHUNDERENNEN


 Danksagung

 Hiermit möchten wir, der Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr und das Organisationsteam des Schlittenhunderennens, uns nochmals recht herzlich bei allen Ehrenamtlichen Helfern, Sponsoren, Landwirten, Behörden und Dorfbewohnern für den reibungslosen Ablauf des Schlittenhunderennens 2018 bedanken.

Wir sagen DANKE für eine Woche voller helfender Hände beim Auf- und Abbau,

DANKE für ein reibungsloses Rennen.

 Wir sagen DANKE an alle Sponsoren für die Unterstützung auf allen Wegen und Weisen, DANKE an alle Leihgaben und Geschenke.

  Wir sagen DANKE an alle Liebenscheider die unsere „lauten“ Besucher jedes Jahr aufs Neue herzlich willkommen heißen.

 

 Erstmals in der Geschichte des Int. Schlittenhunderennen wurde rund um Liebenscheid eine Einbahnstraße in der Zeit des Rennbetriebs eingerichtet. Hier konnten die Besucher dann parken und mit Buspendelverkehr der Firma Knautz Reisen zum Renngeschehen gebracht werden.

Ohne die schnelle und unbürokratische Unterstützung der Ordnungsbehörden der Kreisverwaltung des Westerwald Kreises, der Verbandsgemeinde Rennerod, des Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz in Diez, der Polizeiinspektion Westerburg und der Straßenmeisterei Rennerod wäre dieses Rennen aufgrund der Witterung ausgefallen - Hierfür möchten wir natürlich auch DANKE sagen.

 

 

Eine weitere Danksagung gilt unseren umliegenden Landwirten, die mit ihren Maschinen dafür gesorgt haben, dass alle Musher das Musherlager beziehen und verlassen konnten.

Ebenso konnten wir auf die Hilfe der Bauernschaft zählen, als es um das Reinigen der Straßen und Plätze ging.

Montagabend hat man gar nicht mehr gesehen, dass wir ein sehr matschiges Schlittenhunderennen hatten – DANKE!

 

 

 

Vielen Dank an alle Beteiligten!