Presse


Pressemitteilung


Die Schlittenhunde gehören zu den ältesten Gebrauchshunden der Welt. Ihr Ursprung liegt in den nördlichen Regionen der Erde. Mit ihrem Leistungswillen, ihrer Widerstandskraft, ihrer Genügsamkeit, der damit verbundenen hohen Energiefreigabe und ihrem freundlichen Wesen halfen die Schlittenhunde dem Menschen beim Überleben in Eis, Schnee und extremer Kälte. In der Geschichte gab es viele Ereignisse, die das Leistungsvermögen dieser Hunde und ihrer Musher (Schlittenhundeführer) sehr deutlich aufgezeigt haben. Waren Schlittenhunderennen noch vor einigen Jahren allenfalls ein Sport für Kenner, so werden Sie heutzutage immer beliebter und ziehen Jahr für Jahr immer neue Menschen in ihren Bann. So können Sie auch in Liebenscheid diesen schönen Wintersport genießen und ein unvergessliches Rennwochenende mit der ganzen Familie erleben. Diese ist die drittälteste Veranstaltung ihrer Art in Deutschland. Einen großen Anteil am Erfolg des Liebenscheider Schlittenhunderennens hat unser Ehrenmitglied Herr Volker Thomé sowie der damalige Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr im Jahr 1981. Seit den anfänglichen Planungen 1979 war Herr Thomé stets beteiligt. Damals wie heute steht Liebenscheid für die hervorragende Organisation und den guten Ablauf des Rennens im schönen Westerwald.

Wir als Veranstalter haben uns rund um das Rennwochenende einiges einfallen lassen, um die 37-jährige Tradition des Rennens in Liebenscheid weiter fortzuführen und die Zuschauer mit einem interessanten Programm zu begeistern.

So werden wieder Tourenfahrten in Liebenscheid angeboten. Bei dieser Rennklasse müssen die Musher und ihre Hunde auf einer ca. 18 - 20 km langen Strecke fahren und somit wird beiden alles, typisch nach dem Streckenprofil – Westerwälder rauf und runter, abverlangt. Auch den kleinen Gästen wird wieder etwas geboten, sei es eine Vorführung der BRH Rettungshundestaffel am Rothaarsteig e.V. oder das Toben auf der Hüpfburg.

Am letzten Januar - Wochenende wird ein internationales Starterfeld u. a. aus den Niederlanden, Belgien, Polen und Deutschland erwartet. Das Rennen wird nun schon im 37. Jahr durchgeführt mit reinrassigen Schlittenhunden und wie auch schon in den Vorjahren mit offenen Gespannen gefahren. Hier haben auch die nichtreinrassigen Hunde die Chance sich mit anderen Gespannen zu messen. So kann die Spannung für die Zuschauer und der Ansporn der Musher untereinander weiterhin sehr hoch gehalten werden in Liebenscheid.

Insgesamt erwarten Sie ca. 50-70 Gespanne mit etwa 200 Schlittenhunden.

Das Rennen wird in 15 Kategorien ausgetragen:
Kategorie Skandinavier Damen u. Herren (SD & SH )
Starten auf Langlaufski mit 1-3 Hunden, wobei die Hunde einen Lastschlitten ziehen müssen und der Hundeführer (Musher) durch eine Leine mit seinem Gespann verbunden ist. Die Damen fahren 7 km, die Herren 9 km.
Kategorie D 1 & D 2 & D 3
Starten Gespanne mit limitierten 2 Hunden. Die Klasse dient als Einsteigerklasse für junge Musher (min.12 Jahre) und hat eine Streckenlänge von 7-9 Km.
Kategorie C 1 & C 2 & C 3
Starten mit 3-4  Hunden, wobei die Gruppe 1 mit Huskies startet, die Gruppe 2 mit Alaska Malamute, Grönlandhunden und Samojeden. Streckenlänge: 8-10 km.
Kategorie B 1 & B 2 & B 3
Starten mit 5-6 Hunden. Streckenlänge: 8-12 km.
Kategorie A 
Startet mit 7-8 Hunden über 14 km.
Tourenfahrer
Startet auf eine je nach Witterungsbedingungen
18 bis 20 km lange Strecke
Kategorie O
Startet mit mindestens 9 Hunden über 20 km (nur nach Wetterlage möglich)
Kategorie HDR (Happy Dog Race)
Starten von Hundeveteranen, die meist 9-14 Jahre alt sind Streckenlänge: 7-9 km.

Es gibt entsprechend der eingesetzten Hunderassen separate Wertungen bei D, C, Bund Tourenfahrer Gespannen, so unterscheidet man 1=Siberian Husky , 2=Samojede – Grönlandhund – Alaskan Malamut und 3=Hunde ohne Zuchtpapiere (nicht reinrassig).

Die jeweiligen Gespanne starten in einem Abstand von 3 - 5 Minuten,
so dass an beiden Veranstaltungstagen von 11 Uhr bis 14:00 Uhr das Renngeschehen beobachtet werden kann. Die Tourenfahrer
werden mit unter den ersten Startern sein.

Das Kinderrennen findet am Samstag, den 27. Januar 2018 am Ende des Renntages gegen 17 Uhr statt. Hier starten die Kinder der Musher- Familien, um deren Einstieg in den Schlittenhundesport zu fördern. Nach Rücksprache mit den Veranstaltern und den teilnehmenden Mushern ist es auch möglich anderen Kindern einmal das Feeling der Schlittenhundefahrten näher zu bringen.

Falls witterungsbedingt kein Schneerennen stattfinden kann,
wird ein Wagenrennen mit Trainingswagen durchgeführt.

Die Eintrittspreise an beiden Renntagen belaufen sich wie folgt:
 3,00 € für Erwachsene u. 2,00 € für Kinder bis 15 Jahre

Wir bitten Sie den Hinweisschildern für die Parkplätze zu folgen und ferner Ihre eigenen Hunde zu Hause zu lassen. Bei evtl. Schadensfällen haftet der Hundebesitzer.
   
Weiteres Highlight am Rennwochenende
sind die Vorführungen der
BRH Rettungshundestaffel am Rothaarsteig e.V.,
welche an beiden Tagen in der Mittagspause stattfinden.

Sollten weder ein Wagen- noch ein Schneerennen
 stattfinden können, so findet auf jeden Fall am
27. Januar 2018 ab 20 Uhr die legendäre Musherparty
 in der Mehrzweckhalle statt.

Für den Musherball ist es den Organisatoren erneut gelungen die Party-Cover-Band "The Kolbs" zu engagieren, welche in der Vergangenheit auf diversen Veranstaltungen in der Umgebung, egal ob Kirmeszelt oder Open-Air, super Stimmung gemacht haben.

Natürlich haben wir am kompletten Wochenende bestens für ihr Wohl gesorgt. Neben kalten und warmen Getränken besteht die Möglichkeit, sich in der warmen Mehrzweckhalle bei einem Imbiss sowie Kaffee & Kuchen zu stärken. Zudem wird um die Mittagszeit selbstgemachte Erbsensuppe aus der Gulaschkanone im Feuerwehrgerätehaus angeboten.

Für evtl. Rückfragen zum Schlittenhunderennen wenden Sie sich bitte an:

1.Vorsitzender: Jörg Peter Tel. 02667 - 234000 (Joerg.Michael.Peter@rz-online.de)
Wehrführer: Micha Hast (MichaHast@gmx.de)
oder ab 23.01.2018 an das Rennbüro im Feuerwehrgerätehaus Tel. 02667-1069

Weitere Informationen/Bilder finden Sie unter:

www.Schlittenhunderennen.Liebenscheid.net
www.HSSC-Schlittenhunde.de

Die Veranstaltung wird unterstützt von:

Krombacher Brauerei aus Kreuztal, Autohaus Greis in Bad Marienberg, Sparkasse Westerwald-Sieg aus Bad Marienberg,
 EssBar aus Emmerichenhain, Metzgerei Flick aus Niederroßbach,
Knautz Reisen in Weitefeld, Vergölst aus Bad Marienberg,
Pizzeria San Valentino in Emmerichenhain, AXA Versicherungsbüro Stoffel aus Liebenscheid,
Jochen Klöckner Getränkehandel aus Nistertal, Futterzentrale Laufer aus Liebenscheid,
Ihre Kette Lebensmittel in Liebenscheid, Tiefbau Reuscher aus Rennerod,  VG Rennerod,
Steuerbüro Thome´ aus Daaden, IBW Kessler in Rennerod, Eierhof Fuchskaute aus Waigandshain,
Höchst Brennzuschnitte aus Oberdresselndorf, Hering Bau in Holzhausen, HOTEX in Liebenscheid, Tourist-Information "Hoher Westerwald" und dem HSSC.